Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Ergänzung gemäß DSGVO

1. Datenschutzpolitik und Verantwortlichkeiten im Unternehmen

Die Hausverwaltung Thomas Tillmann e.K verarbeitet personenbezogene Daten, die sie im Rahmen der Geschäftsbeziehung von ihren Kunden oder anderen Betroffenen erhält.

Zudem werden, soweit für die Einbringung ihrer Dienstleistung erforderlich, personenbezogene Daten verarbeitet, die aus zuverlässigen, öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Einträge bei Bürgel oder der Schufa, dem Internet oder der Presse) stammen oder von sonstigen Dritten (z. B. Firma Techem oder Ista) berechtigt übermittelt werden.

Für die Hausverwaltung sind folgende personenbezogene Daten relevant:

 ·         Name

 ·         Adresse

 ·         andere Kontaktdaten, wie Telefonnummer, Faxnummer und E-Mailadresse

 ·         Geburtstag

 ·         Bankverbindungen

 ·         Verbrauchsdaten von Strom/Wärme,

 ·         bei Verträgen z. B. mit Heizkostenfirmen, etc.  der Vertragsbeginn und das

           Vertragsende

 ·         und das Einzugs- und Auszugsdatum.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt gemäß den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und zwar

a)    zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6, Abs. 1b DS-GVO) aus dem mit der Eigentümergemeinschaft geschlossenen Verwaltervertrag.

b)    Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6, Abs. 1 c DS-GVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6, Abs. 1 e DS-GVO).

c)    im Rahmen der Interessensabwägung (Art. 6, Abs. 1 f DS-GVO). Falls erforderlich, werden Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von der Hausverwaltung oder Dritten verarbeitet, z. B. Konsultation von und Datenaustauch mit Auskunfteien (z. B. Bürgel).

Oder zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, etc.

d)    aufgrund der Einwilligung des Betroffenen (Wohnungseigentümer oder Mieter) (Art. 6, Abs. 1 a DS-GVO)

Soweit der Betroffene der Hausverwaltung eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe an andere Dienstleister) erteilt hat, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben. Die erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Des Weiteren unterliegt die Hausverwaltung Thomas Tillmann e.K. verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen, wie die Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen, z. B. § 147 Abgabeordnung (AO) sowie § 257 Handelsgesetzbuch (HGB), etc. Oder auch zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften.

Die Speicherdauer der Datenverarbeitung ergibt sich auch aus der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Die Aufbewahrungsfrist beträgt bei Geschäftsbriefen 6 Jahre, Verträge und abrechnungsrelevante Unterlagen 10 Jahre. 

Datenschutzhinweis nach EU-Datenschutz-Grundverordung
 für Eigentümer und Mieter

Nachfolgend geben wir Ihnen Informationen zum Datenschutz nach Artikel 13 (Direkterhebung) der DSGVO sowie nach Artikel 14 der DSGVO (Dritterhebung):

Wir sind nach der Datenschutz-Grundverordung dazu verpflichtet, Sie darüber zu informieren, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen im Rahmen des Vertragsverhältnisses erheben und speichern und wie wir mit diesen Daten verfahren. Personenbezogene Daten sind z. B. Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag, etc.). Personenbezogene Daten beziehen sich auf Ihre Person und können zu Ihrer Identifizierung führen.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Hausverwaltung Thomas Tillmann e.K., Thomas Tillmann, Uerdinger Straße 150, 47259 Duisburg,
Telefon: 0203/750075, E-Mail:
hvtillmann@t-online.de.

Datenschutzbeauftrager
Entfällt aufgrund der Firmengröße.

Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage
Sämtliche Daten verwenden wir zur Begründung, Durchführung, Beendigung des Verwaltervertrags sowie aufgrund Einwilligung, aufgrund gesetzlicher Pflichten, aufgrund öffentlichem Interesse und zur Wahrung berechtiger Interessen von uns oder Dritten.
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 a), b), c), e) und f) der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Umfang der Datenerhebung und Art der Verarbeitung
Wir nutzen als Stammdaten:
Name, Adresse, andere Kontaktdaten wie: Telefonnummer, Faxnummer und E-Mailadresse, Geburtstag, Bankverbindungen, Verbrauchsdaten von Strom/Wärme, bei Verträgen z. B. mit Heizkostenfirmen, etc., der Vertragsbeginn und das Vertragsende, das Einzugs- und Auszugsdatum und ggf. weitere Daten.

Berechtigte Interessen der Datenverarbeitung
Begründung, Durchführung, Beendigung des Verwaltervertrages.

Empfänger der Daten
Die Übermittlung der Daten erfolgt ganz oder teilweise an staatliche Behörden, Finanzämter, Zollämter, Gewerbeaufsichtsämter und Ähnliche, an Notare, Amtsgerichte, Baubehörden, Katasterämtern Messdienstleister, Banken, Handwerker und andere.

Speicherdauer der Daten
Die Daten werden so lange gespeichert, ergänzt und fortgeschrieben, wie es der Zweck erfordert, sofern keine anderslautenden gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtungen dem entgegenstehen. Die rechtlichen Verpflichtungen ergeben sich aufgrund der Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen für Geschäftsunterlagen, z. B. § 147 Abgabeordnung (AO) sowie § 257 Handelsgesetzbuch (HGB), etc., oder auch zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Die Speicherdauer der Datenverarbeitung ergibt sich auch aus der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Die Aufbewahrungsfrist beträgt bei Geschäftsbriefen 6 Jahre, Verträge und abrechnungsrelevante Unterlagen 10 Jahre.

Recht auf Auskunft
Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre von uns gespeicherten Daten zu verlangen.

Recht auf Berichtigung
Die betroffene Person hat das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung der Daten
Die betroffene Person hat auch das Recht auf unverzügliche Löschung der Daten, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Die betroffene Person hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn einer der Gründe in Artikel 18 DS-GVO gegeben ist, z. B. bei Widerspruch gegen die Verarbeitung, für die Dauer der nötigen Prüfung.

Widerrufsrecht der Einwilligung
Hat die betroffene Person ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu einem bestimmten Zweck gegeben, so kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen werden. Die Datenverarbeitung bleibt jedoch bis zum Zeitpunkt des Widerrufs rechtmäßig.

Widerrufsrecht gegen die Verarbeitung
Die betroffene Person hat das Recht, wegen ihrer besonderen Situation, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einlegen. Es erfolgt dann keine Verarbeitung mehr, es sei denn, der Verantwortliche weist zwingende schutzwürdige Gründe nach, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. (Art. 21 DSGVO).

Recht auf Übertragung von Daten
Der betroffene hat das Recht, seine dem Verantwortlichen zur Verfügung gestellten Daten auf einen Dritten zu übertragen zu lassen.

Recht auf Beschwerde
Der Betroffene hat das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der ihn betreffenden Daten rechtswidrig ist.

Datenquellen
Gerichte, Notare, Vorverwalter, öffentliche zugängliche Quellen und andere wie Schornsteinfeger und Messdienstleister.

Ein Profiling (Art. 22 DS-GVO) und Drittlandübermittlung findet nicht statt.

Bei der Hausverwaltung findet auch keine Direktwerbung statt.

Löschen von Daten

Die Anforderung zur Datenlöschen ergibt sich aus den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten sowie aus vertraglicher Vereinbarung.

Die rechtlichen Verpflichtungen ergeben sich aufgrund der Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen, z. B. § 147 Abgabeordnung (AO) sowie § 257 Handelsgesetzbuch (HGB), etc.

Zudem müssen Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften erhalten bleiben.

Die Speicherdauer der Datenverarbeitung ergibt sich auch aus der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Die Aufbewahrungsfrist beträgt beispielsweise bei Geschäftsbriefen 6 Jahre, Verträge und abrechnungsrelevante Unterlagen 10 Jahre.

Eine Löschung personenbezogener Daten ergibt sich auch aus dem einzelfallbezogenen Widerspruchsrecht aus Artikel 21 DS-GVO. So hat jeder Betroffene das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6, Absatz 1 Buchstabe e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6, Absatz 1 Buchstube f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung), Widerspruch einzulegen.

Die betroffene Person hat das Recht zu verlangen, dass die ihn betreffenden Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn einer der Gründe in Artikel 18 DS-GVO gegen ist, z. B. bei Widerspruch gegen die Verarbeitung, für die Dauer der nötigen Prüfung.

Außerdem hat jede betroffene Person unbeschadet anderweitiger gerichtlicher oder behördlicher Rechtsbehelfe das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DS-GVO). Dieses Recht kann in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsortes, ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Regelverstoßes geltend gemacht werden.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Datenschutzerklärung für Google Maps von Google Inc.

Diese Website verwendet die „Google Maps und Routenplaner“- Funktion der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States („Google“), um geographische Informationen und Anfahrtrouten darzustellen bzw. zu berechnen. Durch Google Maps können Daten über Ihre Nutzung dieser Webseite an Google übertragen, erhoben und von Google genutzt werden. Sie können eine solche Datenübertragung verhindern, wenn Sie in Ihrem Browser „Javascript“ deaktivieren. In dem Falle können aber keine Karten angezeigt werden. Durch die Nutzung dieser Webseite und die Nichtdeaktivierung von „Javascript“ erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Sie mit der Bearbeitung Ihrer Daten durch Google zum obigen Zwecke einverstanden sind. Weitere Informationen darüber wie „Google Maps“ und der Routenplaner Ihre Daten verwenden sowie die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html

 

Mit freundlicher Unterstützung von: www.disclaimer.de und www.juraforum.de/disclaimer_muster/

VSBG § 36 findet aufgrund der Firmengröße keine Anwendung. Somit nehmen wir an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil .